Das wissenschaftliche Programm des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1324 ist in 15 Teilprojekte und 3 Technologie-Plattformen unterteilt. Es werden dabei zwei Hauptforschungsbereiche unterschieden, die beide essentiell sind, um die molekularen Mechanismen und Funktionen des Wnt-Signalwegs zu verstehen:

Fokus A: Die Sekretion von Wnt-Proteinen

  • Wie werden Wnt-Proteine produziert, modifiziert und wie werden sie in den extrazellulären Raum transportiert?
  • Wie spezifizieren Wnt-Liganden/Rezeptor-Interaktionen die Signalantwort und wie werden verschiedene Signalkaskaden induziert?

Fokus B:  Die Verbindung des Wnt-Signalwegs zu nachgeschalteten Faktoren und kontext-abhängigen Signalwegen

  • Wie wird der Wnt-Signalweg aktiviert und wie werden nachgeschaltete Signalwege kontext-abhängig beeinflusst?
  • Wie wird der Wnt-Signalweg räumlich und zeitlich kontrolliert und welche Dynamik liegt hier zugrunde?

Übersicht der Teilprojekte und des wissenschaftlichen Konzepts des SFB 1324

Projekte A

A01

Mechanismen der Sekretion von Wnt-Proteinen

Prof. Dr. Michael Boutros Prof. Dr. Irmgard Sinning

A02

Mechanisms of vascular Wnt signaling during liver homeostasis and tumorigenesis

Prof. Dr. Hellmut G. Augustin

A04

Die Rolle von Lipiden für die Sekretion von Wnt-Proteinen und den Wnt-Signalweg

Prof. Dr. Britta Brügger Prof. Dr. Michael Boutros

A05

Der Wnt-Code: Entschlüsselung von frühen Wnt-Interaktionen in Hydra

Prof. Dr. Thomas Holstein Prof. Dr. Motomu Tanaka

A06

Quantitative Fluoreszenzmikroskopie zur Analyse von Wnt-Signalwegs-Interaktionen und Transportmechanismen

Dr. Gary Davidson Prof. Dr. Gerd Ulrich Nienhaus

A07

Die zellspezifische Aktivierung des Wnt-Signalwegs bei der Heilung nach Myokardinfarkt

Prof. Dr. med. Florian Leuschner

A08

Die Spezifität des Wnt-Signalwegs für die Kontrolle der Stammzell-Nische

Dr. Josephine Bageritz Prof. Dr. Ingrid Lohmann

Projekte B

B01

Die Rolle von DDX56 bei der Regulation von GSK3β im Wnt-Signalweg

Prof. Dr. Christof Niehrs

B02

Mechanismen der periodischen Wnt-Signalwegs-Aktivität und deren Rolle in Wirbeltierembryonen

Dr. Alexander Aulehla

B03

Die Rolle des Wnt-Signalwegs bei der Genomstabilität

Dr. Sergio P. Acebrón Prof. Dr. Holger Bastians

B05

Mathematische Modelle zur zeitlichen und räumlichen Dynamik des Wnt-Signalwegs und deren Funktion in der Entwicklung und Regeneration

Prof. Dr. Anna Marciniak-Czochra

B06

Orchestrierung von stammzell- und EMT-artigen Phänotypen durch den Wnt-Signalweg

Prof. Dr. Ana Martin-Villalba

B07

Analyse neuer molekularer Mechanismen im Wnt-Signalweg

Prof. Dr. Irmgard Sinning Apl. Prof. Dr. Suat Özbek

B08

Mechanismus des Abbaus von AXIN1 durch Inhibition von MEK

Dr. med. Tianzuo Zhan

B09

Signalwege von Wnt und Zilien in der epithelialen Polarisation und bei der Nierenentwicklung

Prof. Dr. Gislene Pereira Prof. Dr. med. Matias Simons

Projekte Z

Z01

Zentrale Koordination des Sonderforschungsbereichs 1324

Prof. Dr. Michael Boutros

Z02

Hochentwickelte Mikroskopieverfahren

Prof. Dr. Gerd Ulrich Nienhaus Dr. Ulrike Engel

Z03

Hochentwickelte genetische Screens und Genom-Editierung

Prof. Dr. Michael Boutros

Z04

Hochentwickelte Massenspektrometrie

Prof. Dr. Jeroen Krijgsveld

Projekte (beendet)

A03

Ykt6-abhängige Transportmechanismen von Wnt-Proteinen

Prof. Dr. Julia Gross

B04

Die Rolle des Wnt-Signalwegs bei der Differenzierung von retinalen Vorläuferzellen

Prof. Dr. Joachim Wittbrodt